Ein Gang, alles drin: Warum wir Eintöpfe so lieben

Eintöpfe sind kein Schickimicki-Essen, sondern ehrliche Kost. Frisch zubereitete Eintöpfe enthalten viele gesunde Zutaten und wichtige Nährstoffe. Und sie machen wunderbar satt. So geht ein leckeres und nahrhaftes Ein-Gang-Menü der Spitzenklasse!

Eintöpfe tun dem Körper gut

Schauen wir mal genauer hinein: Viele Eintöpfe enthalten Kartoffeln. Sie liefern wertvolle Kohlenhydrate, die satt machen. Als Eiweißquelle dienen Linsen und Fleisch. Die Gemüseeinlage bringt die Vitamine mit. So stillt ein Eintopf auf gesunde Weise den Hunger und ist auch noch nett zur Figur.

Eintöpfe für Partys und jeden Geschmack

Weitere Pluspunkte von Eintöpfen: Du kannst es nur mit einem Löffel bewaffnet mit ihnen aufnehmen. Und es lassen sich schnell und unkompliziert große Portionen kochen. Das macht Eintöpfe auf Partys so beliebt.

Weil Eintöpfe so unkompliziert variiert werden können, findet jeder sein ganz persönliches Lieblingsrezept. Echte Kerle brauchen Eintöpfe mit viel Fleisch: Da darf eine ordentliche Wurst- und Speckeinlage nicht fehlen. Ob Rind, Schwein, Lamm oder Huhn – Fleisch bringt herzhafte Würze in jeden Eintopf. Besonders lecker ist eine Mischung aus Rind- und Schweinefleisch, wie wir sie für unser 1852 Gulasch verwenden. Mit Fisch und den unterschiedlichsten Gemüsesorten entstehen leckere Eintopf-Spielarten. Aber auch für Vegetarier werden eigene Eintöpfe ohne Fleisch angeboten. Und wer in der Küche experimentierfreudig ist, wagt sich an internationale Spezialitäten mit ausgefallenen Gewürzen.

Der kulinarischen Fantasie sind bei Eintöpfen keine Grenzen gesetzt. Deshalb schmecken sie auch das ganze Jahr über. In der warmen Jahreshälfte bereiten wir die Eintöpfe mit leichten Zutaten und frischen Kräutern zu. Im Herbst und Winter fallen die Gerichte besonders deftig aus, pikante Gewürze sorgen für einen wärmenden Effekt.

Unser Fazit: Eintöpfe sind Alleskönner und gehören zu Recht auf jeden Speiseplan.

 

Fotos: 1852