Essen anrichten:
5 Tipps für den perfekten Auftritt

Essen anrichten_1852Warum sieht das Essen in feinen Restaurants immer so gut und appetitlich aus? Weil sich der Chef de Cuisine nicht nur beim Kochen, sondern auch beim Anrichten des Essens besondere Mühe gibt. Der weiß nämlich, dass das Auge mitisst. Dabei sind es manchmal nur einige wenige Handgriffe, die aus einen einfachen Suppe eine Augenweide machen. Wie Du zu Hause Dein Essen stilvoll wie ein Profi dekorieren kannst, zeigen Dir diese fünf Tipps.

1. Den Teller dekorieren

Speisen kommen auf einem großen Teller besser zur Geltung als auf einem überfüllten, kleinen. So kannst Du das Essen übersichtlich anrichten, und es bleibt noch Platz für Dekoration wie frische Kräuter oder eine kleine Saucenspur. Zu deftiger Hausmannskost passt Petersilie, zu asiatischen Gerichten Koriander, zu mediterranen Gerichte Oregano, Rosmarin und Thymian. Auch Ringe von der Frühlingszwiebel, essbare Blüten oder ein paar Samen oder Nüsse sehen immer dekorativ aus.

2. Bei Suppen mal was Neues ausprobieren

Wieso muss eine leckere Suppe eigentlich immer in den Suppenteller? Probiere es doch mal mit einem großem Becher oder einer Tonschüssel. Ein deftiger Eintopf passt ohnehin besser in eine rustikale Tonschüssel als in weißes Porzellan. Auch ein Weckglas macht optisch richtig was her. Entscheidest Du Dich für die klassische Kombination von Unterteller und Tasse, dann drapiere ein frisches Stück Brot oder – je nach Art der Suppe – einen Spieß mit Garnelen oder Fleisch auf dem Teller. Schön ist auch ein Holzbrett oder eine Schiefertafel, dort finden neben der Suppe auch das knusprige Brot und das Salzfässchen Platz.

3. Saucen verteilen

Einfach Sauce drüber kippen und fertig? Die Sauce ist das i-Tüpfelchen eines Gerichts und sollte auch dekorativ angerichtet werden! Dünnflüssige Saucen lassen sich kurz vorm Servieren prima mit dem Stabmixer aufschäumen und mit einem Löffel über das Gericht verteilen. Festere Saucen kannst Du gekonnt in Streifen auf den Teller ziehen – so verleiht die Sauce dem Arrangement aus Fleisch, Gemüse und Beilage das besondere Etwas. In einem dunklen Saucenspiegel sorgt ein Klecks Sahne oder Crème fraîche, in den Du mit einem Zahnstocher ein elegantes Muster ziehst, für reizvollen Kontrast.

4. Beilagen und Gemüse rausputzen

Essen angerichtet Tatar

Essen dekorieren – dazu gehören natürlich auch die Beilagen, die dem Fleisch oder Fisch den passenden Rahmen geben. Kartoffeln und Gemüse kannst du beispielsweise prima in Scheiben schneiden und auf dem Teller auffächern. Wenn sich dabei unterschiedliche Farben abwechseln, sieht es noch schöner aus. Reis und Couscous gibst Du zunächst in eine Tasse, die Du dann auf den Teller stülpst. Darüber kannst Du zusätzlich in feine Streifen geschnittenes Gemüse dekorieren. Lange Nudeln lassen sich mithilfe einer Gabel zu einem hübschen Nest drehen.

5. Desserts mit liebevoller Botschaft

Zwei Kugeln Eis und ein bisschen Schlagsahne darüber? Das geht besser! Forme Eis und Mousse mit zwei Löffeln zu Nocken und gib die Sahne mit einer Tülle in mehreren kleinen Tupfen auf den Tellerrand. Der Teller darf übrigens auch fürs Dessert eine gewisse Größe haben. So hast Du Platz, um zum Beispiel bunte Fruchtsaucen als Gitter in Streifen anzurichten oder auch den Namen des Gastes mit Schokosauce zu schreiben. Zum Schluss noch etwas Puderzucker oder Kakaopulver darüber und fertig ist Dein Dessert der Spitzenklasse!

 

Bild links: Fotolia, 159183250, alfa27
Bilder rechts:
Fotolia, 151761197, Nomad_Soul
Fotolia, 146233514. Westend61

Teile unsere Delikatessen mit Deinen Freunden!